Regenfallrohr

Aus Bauherrenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei der Planung von Regenfallrohren soll man folgendes überlegen und mit dem Planer besprechen:

  • Material: Blech, Kupfer oder Plastik?
  • Streichen oder lassen?
  • Wie viele Fallrohre müssen es mindestens sein, damit die Dachentwässerung funktionieren kann?
  • An welchen Stellen am Haus werden sie platziert? Dabei sind folgende Punkte zu beachten:
    • Günstige Führung von Regenwasserleitungen (falls Regenwasser in den Kanal eingeleitet werden soll)
    • Ggf. Anschluss an die Regenwassertonne oder das Hauswassersystem
    • Spätere Platzierung vom Hauseingangspodest, Terrasse, Garage, Pergola u.Ä. darf nicht behindert werden
  • Bis auf welche Höhe gehen die Fallrohre? Ab da muss das Abwassergewerk die Leitung übernehmen. Besser ist, die Fallrohre so tief ziehen zu lassen, dass die Enden später unter dem Geländeniveau (z.B. im Traufstreifen) verschwinden.
  • Wo kann für die Wasserentnahme ggf. ein sog. Regendieb installiert werden?